MittendrIn Berlin! // Termine // Termine 2010

 

26. April 2010

Fachforum "Was gibt es Neues im Handel?"

Die Reihe der Fachforen wird mit einer Veranstaltung zum Thema „Service inklusive - Was gibt es Neues im Handel?" fortgesetzt. An diesem Abend erfahren Sie mehr über generationengerechte, international erfolgreiche und ausgefallene Unternehmenskonzepte im Handel.

20:00 Uhr, Karstadt in der Schloßstraße (Steglitz)
3. Etage "LeBuffet"
Schloßstraße 7-10
12163 Berlin

 

 

März + April 2010

MittendrIn Berlin! Fachforen

Die Fachforen umrahmen die Nominierungs- und Qualifizierungsphase und ermöglichen den Initiativen, sich mit externen Experten und auch untereinander fachlich auszutauschen. Sie sind ein Angebot der Partner und Initiatoren des Wettbewerbs. Themen sind "Neue Tendenzen im Einzelhandel" und "Netzwerke und Zusammenarbeit".

 

 

14. Mai 2010

Abgabe der Ideenskizzen

Mit der Abgabe der Ideenskizze endet die erste Phase des Auswahlverfahrens. Jetzt liegt die Entscheidung in den Händen der Jury. Sie besteht aus den Initiatoren und Partnern des Verfahrens sowie renommierten Fachleuten.

 

 

Juni 2010

Bekanntgabe der Nominierten

Die Jury hat entschieden! Bis zu acht Initiativen werden für die zweite Phase nominiert. Ein wichtiges Kriterium ist, ob du die geplanten Aktionen einen wesentlichen Beitrag zur Profilierung der Standorte leisten. Die Jury erlässt Qualifizierungsauflagen und verteilt jeweils bis zu 5.000 Euro Startergeld. Die Initiativen erhalten zudem Unterstützung durch Vor-Ort-Gespräche und Qualifizierungsangebote.

 

 

Oktober 2010

Abgabe der qualifizierten Wettwerbsbeiträge

Ab jetzt heißt es Daumen drücken. Die Jury prüft, ob die Qualifizierungsauflagen überzeugend umgesetzt wurden und wählt die besten Ideen aus. Innovationsgehalt und Umsetzbarkeit des Vorhabens, Bezug zum Wettbewerbsmotto sowie eine breite Einbindung lokaler Akteure sind wichtige Kriterien der Entscheidung.

 

 

Dezember 2010

Bekanntgabe der Gewinner

Mit der öffentlichen Bekanntgabe der Gewinner im festlichen Rahmen endet das zweistufige Auswahlverfahren. Der Umsetzung steht nun nichts mehr im Wege.